Haustür

Alle Artikel
https://images.prismic.io/luxfront-webpage/def9d393-89a5-4f26-8643-06e2add44662_Haustu%CC%88r+mit+Fingerprint.jpg?auto=compress,format&rect=0,268,1070,535&w=1800&h=900

Haustüren mit Fingerprint: Sicher, komfortabel und praktisch

Nie wieder verlorene Schlüssel - Das ist nur einer der vielen Vorteile von Haustüren mit Fingerprint. Fingerabdruckscanner sind eine moderne Lösung, um sowohl die Sicherheit als auch den Wohnkomfort deines Zuhauses zu erhöhen.

Welche Systeme gibt es für Haustüren mit Fingerprint?

Nicht jedes Fingerprint-System ist gleich. Grundsätzlich gibt es drei mögliche Systeme: Türöffner-Kontakt, Funkzylinder und Motorschloss. Werden Haustüren mit Fingerprint nachgerüstet, kommen in der Regel Funkzylinder oder Türöffner-Kontakte zum Einsatz. Diese Systeme sind meistens batteriebetrieben, was ein kleiner Minuspunkt bei der Sicherheit ist. Bei der Berührung mit dem Finger öffnet sich der Zylinder des Schlosses, der dann mit einem Drehknopf geöffnet werden kann. Andere Fingerprint-Systeme sind direkt an das Stromnetz angeschlossen und mit einer elektromotorischen Verriegelung kombiniert. Das ist das sicherste Fingerprint-System, da das Türschloss sich automatisch ver- und entriegelt. 

Die Vorteile von Haustüren mit Fingerprint

Haustüren mit Fingerprint sind in den letzten Jahren nicht umsonst so beliebt geworden. Der Sicherheitsfaktor spielt eine große Rolle. Mit intelligenten Fingerabdruck-Sensoren können nur ausgesuchte Personen das Haus betreten. Außerdem werden alle Ereignisse aufgezeichnet, sodass es keine unbemerkten Eintritte in dein Haus geben kann. Neben der erhöhten Sicherheit ist der Wohnkomfort ein wichtiger Punkt. Du musst keinen Schlüssel mitschleppen oder Angst haben, den Haustürschlüssel zu verlieren und du kannst dich nie wieder selbst aussperren - Das ist schließlich jedem schonmal passiert. Auch alle zugelassenen Personen wie Kinder oder Familienmitglieder stehen nie vor der Haustür und müssen warten, bis jemand anderes nach Hause kommt. Wenn man seinen Haustürschlüssel verliert, hat das eventuell zur Folge, dass das Schloss der Tür ausgetauscht werden muss. Gerade wenn man den Kindern je einen eigenen Schlüssel mitgibt, erhöht sich das Risiko, dass ihn jemand verliert, schnell. Bei Haustüren mit Fingerprint musst du dir darum keine Sorgen mehr machen. 

Wie funktioniert unser 3D-Fingerabdrucksensor für die Haustür?

Wie funktioniert unser 3D-Fingerabdrucksensor für die Haustür?

Wie funktioniert unser 3D-Fingerabdrucksensor für die Haustür?

Wir verwenden für unsere Haustüren den Inotherm Smart 3D Fingerprintscanner. Die intelligenten Sensoren sind über eine mobile App steuerbar und verfügen über einen selbstlernenden Algorithmus, der sich an die minimalen Änderungen deines Fingerabdrucks anpasst. Insgesamt können 100 Fingerabdrücke gespeichert werden. Du kannst nicht nur entscheiden, wer Zutritt zu deinem Haus hat, sondern auch zu welchen Zeitpunkten jemand die Haustür öffnen kann. Im Ereignisarchiv werden alle erlaubten und unerlaubten Eintritte aufgezeichnet, sodass niemand durch deine Haustür geht, ohne dass du es weißt. In Kombination mit dem Fingerabdrucksensor bieten wir verschiedene Verriegelungen an: Entweder eine manuelle Fünffachverriegelung mit zusätzlichen Drehbolzen, oder eine automatische, motorbetriebene Verriegelung. 

Wie sicher sind Haustüren mit Fingerprint?

Die Sicherheit von elektronischen Schließsystemen ist immer noch ein kontroverses Thema. Grundsätzlich haben Dritte aber keinen Zugang zum Schließsystem und somit auch keine Möglichkeit, den Scanner zu manipulieren. Eine Frage, die immer wieder aufkommt, ist die Funktion der Haustüren mit Fingerprint bei Stromausfall. Batteriebetriebene Fingerprint-Scanner funktionieren natürlich weiterhin, solange die Batterieladung ausreicht. Ist der Scanner an das Stromnetz angeschlossen fällt er zwar aus, die Tür bleibt aber fest verschlossen. Das Problem: Sie kann von außen nicht mehr durch den Fingerabdruck geöffnet werden. Wenn niemand zu Hause ist, ist in diesem Fall ein versteckter Notschlüssel sinnvoll. 

Das Schloss mit Fingerprint ist nicht das einzige, das die Haustür schützt. Verfügt die Tür über keine sonstige Sicherheitsausstattung und ist so dünn, dass sie eingetreten werden kann, bringt der Fingerprint-Scanner wenig. Bei unseren Türen brauchst du dir darum keine Sorgen machen: Alle Haustüren bestehen aus robustem Material wie Aluminium oder Verbundsicherheitsglas und entsprechen den aktuellen Sicherheitsstandards für Haustüren - Das heißt, dass sie durch körperliche Gewalt und einfache Hebelwerkzeuge nicht aufgebrochen werden können. Gerade wenn die Haustür aus Glas sich direkt an einer Straße befindet, möchte man vermeiden, dass jeder Passant ins Haus blicken kann. Trotzdem soll der Flur durch die Haustür aus Glas erhellt werden. Die Lösung? Sichtschutzglas. Dabei gibt es verschiedene Glas-Arten, die Licht in den Raum hineinlassen, aber trotzdem ein großes Maß an Sichtschutz und Privatsphäre gewährleisten.

Können Fingerprint-Scanner nachgerüstet werden?

Grundsätzlich ist die Nachrüstung eines Fingerprint-Scanners möglich. Das ist allerdings mit relativ viel Aufwand verbunden, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht sehr gut ist. Die einfachste Methode, einen Fingerprint-Scanner nachzurüsten, ist ein Funkzylinder oder ein Türöffner-Kontakt. Das bietet zwar einen guten, aber nicht den gleichen Sicherheitsstandard wie ein Fingerprint-System mit Motorschloss. Um Haustüren mit Fingerprint und Motorschloss, also automatischer Ver- und Entriegelung, nachzurüsten, muss der Zylinder getauscht, eine Steuereinheit montiert und ein neues Kabel gelegt werden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist beim Kauf einer modernen Haustür mit bereits integriertem Fingerprint-Scanner deutlich besser. Eine Nachrüstung ist aber theoretisch möglich.

Proven Expert

Kostenfreie Direktanfrage

Nach welchem Haustürtyp suchst du?